Fragen? Rufen Sie uns an.

04236 942 911

Geest-Assekuranz-Service e.K.

 

Claudia Erdmann

Versicherungungsfachwirtin IHK

 

 

Von der Berufsunfähigkeit- bis zur

Cyber-Versicherung.

Home
Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Sie wünschen:

Rückruf-Wunsch

Rückruf-Wunsch

Wie sind Sie am besten erreichbar:
Unfallversicherung

Unfallversicherung

Ihr Geburtsdatum:
Hundehalterhaftpflicht

Hundehalterhaftpflicht

Ihre PLZ:

Sie benötigen eine individuelle Beratung zu Ihren Versicherungen?

Dann sind Sie bei mir genau richtig. Mit mir bekommen Sie einen Überblick was wirklich wichtig für Sie ist. Alle brandaktuellen Informationen erhalten Sie auch über den Newsletter und über meine Facebookseite.

Gerade freue ich mich über die Auszeichnung der Zeitschrift Focus: 

Im Heft "Spezial Versicherungen 2018" wurde ich als Top-Versicherungsmaklerin 2018 aufgeführt. Das freut mich sehr und verpflichtet mich, jeden Tag immer noch ein Stückchen besser zu werden.

Ihre
Claudia ErdmannTop Liste


Meine 5 wichtigsten Tipps im Umgang mit Versicherungen

1.  Wer schreibt der bleibt

Sie fragen bei der Versicherungsgesellschaft nach, ob Marderbiss in der Kfz-Versicherung mit eingeschlossen ist? Lassen Sie sich die Auskunft immer schriftlich bestätigen! Damit Sie im Schadenfall nachweisen können, welche Auskunft Ihnen gegeben wurde. Das übernimmt natürlich auch gerne Ihre freundliche Versicherungsmaklerin für Sie.

 

2. Bleiben Sie immer informiert

Was ist der Unterschied zwischen Dienstunfähigkeit- und Berufsunfähigkeit? Soll ich eine betriebliche Altersvorsorge abschließen? Welche Versicherungen kann ich steuerlich geltend machen? Reicht meine Rente? Diese und ähnliche Fragen beantworte ich regelmäßig in meinen Newslettern, weise auf Neuigkeiten über facebook und Twitter hin und behandle interessante Themen hier auf meiner Internetseite. Oder Sie rufen mit einfach an und bekommen Ihre persönliche Frage sofort beantwortet. 

 

3. Passen Sie Ihre Versicherungen schnell den veränderten Lebensumständen an

Nichts ist so beständig wie der Wandel. Das trifft auch auf Versicherungen zu. Ob neue gesetzliche Regelungen  berücksichtigt werden müssen, die Ihre Altersvorsorge betreffen, der Klimawandel und somit der Einschluss von Starkregen berücksichtigt werden muss oder sich auch nur Ihre ganz privaten Lebensumstände ändern: Passen Sie immer zeitnah Ihren Versicherungsschutz an! Ich vereinbare bei meinen Kunden regelmäßige Termine zum Versicherungs-TÜV um zu sehen, ob noch alles passt oder Veränderungen vorgenommen werden sollten. 

 

4. Nie unter Zeitdruck setzen lassen

"Dieses Angebot gilt nur noch diese Woche?" Schade, dann eben nicht! Angebote git es immer wieder. Langfristige Entscheidungen wollen wohl überlegt sein. Lassen Sie sich nicht hetzen! Schlafen Sie bei finanziellen Entscheidungen immer noch einmal eine Nacht darüber! Gute Berater/innen, werden Ihnen immer die entsprechende Zeit dafür einräumen und Sie rechtzeitig informieren, damit Sie nicht unter Druck entscheiden müssen. 

 

5. Immer den Überblick behalten

Eine Versicherungsaufstellung gibt Ihnen immer einen schnellen Überblick über alle abgeschlossenen Versicherungsverträge. So fallen doppelte Versicherungen oder Versicherungslücken schnell auf. Das erste, was ich für meine Kunden anfertige, ist eine Versicherungsaufstellung. Dann macht Ihnen niemand mehr etwas vor und Sie können gelassen und sicher Ihre Entscheidungen dazu treffen, welche Versicherungen Sie wirklich brauchen und welche auch eben nicht. 

 

Sie wollen weitere Tipps von mir erhalten?

Gerne!

Melden Sie sich am besten gleich zu meinem alle 2 Monate erscheinenden Newsletter an:

Newsletter abonnieren

 


Finanz- und Versicherungs-News

Saisonkennzeichen – wer braucht denn sowas?

Saisonkennzeichen – wer braucht denn sowas?
Saisonkennzeichen sind eine ideale Lösung für all jene, die ein zulassungspflichtiges Fahrzeug nicht das ganze Jahr über fahren. Das betrifft vor allem Eigner von Cabrios, Oldtimern und Youngtimern oder Motorrädern. Ihr Liebling bleibt oft zwischen November und März oder April in der Garage. Acht Wochen bis elf Monate – das ist der Zeitrahmen für Saisonkennzeichen. Je kürzer die Geltungsdauer, umso günstiger Kraftfahrzeugsteuer und Versic... [ mehr ]

Berufsunfähig – was nun?

Berufsunfähig – was nun?
Kaum jemand rechnet damit: Im Laufe des Berufslebens wird statistisch jeder vierte berufsunfähig. Das bedeutet, er oder sie kann im zuletzt ausgeübten Beruf nur noch stark eingeschränkt oder gar nicht mehr arbeiten. Unfälle sind daran übrigens nur selten beteiligt. Als häufigste Ursache von Berufsunfähigkeit gelten psychische Erkrankungen. Sie sind mittlerweile für rund ein Drittel aller Fälle verantwortlich. Arbeitnehmer haben in der Regel Ans... [ mehr ]

Haftpflicht: Das sollte Ihre Versicherung können

Haftpflicht: Das sollte Ihre Versicherung können
Unter Freunden hilft man sich – Ehrensache. Gerade bei einem Umzug kann man schließlich jede helfende Hand gebrauchen. Aber wenn dabei ein Missgeschick passiert, geht manchmal nicht nur die teure Designerlampe, sondern auch die Freundschaft zu Bruch. Rechtlich ist die Lage klar: Wer andern hilft, muss nicht haften, wenn es zu einem Schaden kommt. Anders sieht es nur aus, wenn grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz im Spiel ist. Ansonsten gehen ... [ mehr ]

Frühling? Rauf aufs Fahrrad!

Frühling? Rauf aufs Fahrrad!
Im Frühling hat das Fahrrad wieder Saison. Auch wer sein Zweirad über den Winter im Keller oder in der Garage geparkt hat, bekommt jetzt Lust aufs Radeln. Nicht nur die tägliche Fahrt zur Arbeit und zurück oder ein Wochenendausflug sind angesagt: Immer mehr Menschen entscheiden sich sogar für einen Urlaub mit dem Rad. Dabei ist Deutschland als Reiseziel der Favorit, wie eine aktuelle Untersuchung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ADFC zeigt... [ mehr ]

Mein Extratipp

Newsletter abonnieren


 
Schließen
loading

Video wird geladen...